Do. Feb 25th, 2021

Stellenausschreibung: 2x 50% Stellen TV-L13 im Projekt „Verhaltensbiologie und neuronale Mechanismen der Entscheidungsfindung“ an der Uni Hamburg (Prof. jun. Esther Diekhof)

Ab 01.10.2011 sind vorbehaltlich der Stellenfreigabe im Projekt „Verhaltensbiologie und neuronale Mechanismen der Entscheidungsfindung“ 2 Stellen einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Diese Stellen sind zunächst auf 2 Jahre befristet.

 

Aufgaben:

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation.

 

Aufgabengebiet:

Die Zielsetzung der geplanten Forschungsprojekte zum Themenkomplex „Verhaltensbiologie und neuronale Mechanismen der Entscheidungsfindung“ besteht in der Erforschung interindividueller Unterschiede im menschlichen Entscheidungsverhalten und der damit assoziierten neuronalen Systeme. Konkret soll unter Verwendung verhaltensbiologischer und neurophysiologischer Methoden untersucht werden, inwiefern proximate Variablen wie beispielsweise biologische Geschlechterunterschiede das menschliche Entscheidungsverhalten beeinflussen und die funktionellen Interaktionen innerhalb neuronaler Netzwerke der Entscheidungsfindung modulieren. Weiterhin sollen in einem Teil der geplanten Studien soziobiologische Theorien als ultimate Erklärungsmodelle interindividueller Variationen im Verhalten empirisch überprüft werden.

Der Schwerpunkt liegt auf verhaltensbiologischen Testungen in Kombination mit verschiedenen neurophysiologischen Verfahren. Ein 64-Kanal EEG-System sowie ein Gerät zur Messung elektrodermaler Aktivität und zur Blickbewegungsmessung sind im eigenen Institut vorhanden. Zusätzlich sollen moderne hirnbildgebende Verfahren (fMRT) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Systemische Neurowissenschaften der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf (UKE) zum Einsatz kommen.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums.

Interessierte Kandidaten sollten möglichst entweder über Erfahrungen im Bereich der kognitiven Neurowissenschaften (fMRT, EEG) oder über Kenntnisse im Bereich humanbiologischer/anthropologischer Forschung (Psychobiologie, Anthropometrie, Verhaltensendokrinologie) verfügen. Die Positionen sind insbesondere für Humanbiologen/Anthropologen geeignet – bei Interesse an verhaltensbiologischen Fragestellungen ebenfalls für Mathematiker, Informatiker oder Psychologen. Sehr gute statistische und ggf. auch Programmierkenntnisse (SPM, Matlab, Presentation) wären vorteilhaft.

 

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistungen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) werden bis spätestens 15.08.2011 erbeten an:

Prof. jun. Esther Diekhof, Universität Hamburg, Biozentrum Grindel, Martin-Luther-King Platz 3, D-20146 Hamburg; Email: esther.diekhof@uni-hamburg.de; Tel. 040-42838-3931

 

Hinweis: dies ist eine leicht gekürzte Version der Stellenausschreibung zur Online-Veröffentlichung auf dieser Seite. Die Original-Stellenausschreibung können Sie hier downloaden: Link zur pdf-Datei

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.