Do. Okt 22nd, 2020

Monat: April 2016

In der Philosophiezeitschrift „Aufklärung und Kritik“ 1-2016 (S. 180-194) erschienener Artikel über die Evolutionstheorie

 

Der fatale Irrtum von Darwin bis zur heutigen Soziobiologie

zur Rolle von Geist und Kultur des Menschen in der Evolution

 Bernd Ehlert

 

Der amerikanische Biologe Edward O. Wilson galt seit seinem 1975 erschienenen Buch „Sociobiology – The New Synthesis“ als „Vater“ der Soziobiologie, die auch das geistig-kulturelle Sein des Menschen direkt von den Genen und ihren Gesetzmäßigkeiten her zu erklären sucht. Doch seitdem Wilson 2010 aufgrund neuer empirischer Erkenntnisse eine Kehrtwende vollzogen hat und nun die Soziobiologie als eine falsche, gescheiterte Lehre kritisiert, tobt die Auseinandersetzung um diese naturalistische Erklärung des Menschen nicht nur zwischen der naturwissenschaftlichen Biologie und den geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen, sondern nun auch innerhalb der Biologie.